Martin McKee

Professor Martin McKee hat in Belfast (Nordirland) Medizin studiert und sich anschließend auf Innere Medizin und Public Health spezialisiert. Er ist Professor für Europäisches Gesundheitswesen an der London School of Hygiene and Tropical Medicine, wo er das European Centre on Health of Societies in Transition (ECOHOST) gegründet hat, ein WHO-Kollaborationszentrum. Er ist ausserdem Forschungsdirektor am European Observatory on Health Systems and Policies und ehemaliger Präsident der Europäischen Gesellschaft für Public Health. Er hat mehr als 960 wissenschaftliche Artikel und 44 Bücher veröffentlicht. In Anerkennung seines Beitrags zur europäischen Gesundheitspolitik wurde er unter anderem in die UK Academy of Medical Sciences und in die US National Academy of Medicine gewählt; in Ungarn, den Niederlanden und Schweden wurde ihm die Ehrendoktorwürde verliehen; er erhielt Gastprofessuren an Universitäten in Europa und Asien; 2003 wurde ihm für seinen Beitrag zum Gesundheitswesen in Europa die Andrija Stampar Medaille verliehen; 2014 folgte die Auszeichnung mit dem Alwyn Smith Preis für seinen herausragenden Beitrag zur Gesundheit der Bevölkerung und 2015 erhielt er den Donabedian International Award für seinen Beitrag zur Pflegequalität. Im Jahr 2005 wurde er Commander of the Order of the British Empire (CBE). Martin McKee pflegt unter @martinmckee eine aktive Twitter-Community.

Zurück