Prof. Milo Puhan

Professor Milo Puhan wurde 1975 geboren und studierte an der Universität Zürich Medizin. Er arbeitete zunächst als Assistenzarzt an der Zürcher Höhenklinik Wald und später als Research Fellow im Horten-Zentrum der Universität Zürich (UZH). Im Jahr 2006 promovierte er an der Universität Amsterdam in Epidemiologie. Danach wurde Professor Puhan PROSPER Fellow des Schweizerischen Nationalfonds. Von 2008 bis 2012 war er Associate Professor mit Tenure-Track am Department of Epidemiology der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health. Seit 2013 ist er Ordinarius für Epidemiologie und Public Health an der UZH und Direktor des Instituts für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention (EBPI).

Milo Puhans Hauptinteresse in der Forschung liegt auf der Prävention und dem Management von chronischen Krankheiten und der Entwicklung von Tools, die eine präferenzbasierte Gesundheitsversorgung unterstützen. Er ist der Principal Investigator des Schweizer MS (Multiple Sklerose) Registers, der LuftiBus-Swiss National Cohort und einiger anderer Studien. Milo Puhan ist aktuell Präsident des Nationalen Forschungsprogramms „Smarter Health Care“ (NFP 74) des Schweizerischen Nationalfonds, Vize-Präsident der Swiss School of Public Health und leitet das PhD-Programm in Epidemiology & Biostatistics der Life Science Zurich Graduate School. Im Jahr 2014 erhielt der den COPD Forschungspreis der European Respiratory Society und 2017 den prestigeträchtigen Ig Nobel Prize für seine Arbeit über das Didgeridoo als Möglichkeit zur Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe und des Schnarchens.

Zurück